Katalonien – Einfach mal miteinander reden

In den vergangenen Jahren berichtete ich mehrmals aus Katalonien. Ich gebe zu, dass auch ich die wahre Ursache der Spannungen zwischen der Region und dem übrigen Spanien lange nicht erkannt habe – und sie vermutlich immer noch nicht voll durchschaue. Ich habe mir in den vergangenen Tagen und Wochen vor allem die wirtschaftlichen Aspekte angeschaut. Dafür habe ich mit vielen Menschen...
mehr

Praxistest für Podemos: Pioz

Linke Spinner, Kommunisten – es gibt vom politischen Gegner viele Attribute für den Polit-Neuling #Podemos. Die linke Gruppierung, entstanden aus der Bewegung des 11M in Madrid, ist zur drittstärksten Kraft auf nationaler Ebene geworden. Sie hat somit ihren Beitrag dazu geleistet, das Zwei-Parteien-System aus PP (Konservative) und PSOE (Sozialisten) aufzubrechen. Podemos oder Podemos-nahe...
mehr

Wahn oder Wahrheit: Katalonien

Der 27. September soll ein Datum für die Geschichtsbücher werden – zumindest für die katalanischen. Es soll der Tag sein, der über die eigenständige Zukunft der autonomen spanischen Region entscheiden soll. Abspaltung von Spanien oder nicht – das ist das Wahlprogramm. Das ist gewagt und oberflächlich zugleich. Denn eine Parlamentswahl ohne sonstige Inhalte und Ziele – das...
mehr

Podemos – Die Newcomer rocken Andalusien

Vier Monate = 5 Abgeordnete. So könnte die Podemos-Formel lauten. Nur vier Monate nach ihrer Gründung zogen sie mit fünf Abgeordneten in das Europäische Parlament ein. Mittlerweile sagen ihnen die Wahlforscher voraus, dass sie in manchen Regionen Spaniens stärkste Kraft werden könnten. Die erste Feuerprobe stand am 21. März 2015 in Andalusien an. Bei voreilig vorgezogenen Neuwahlen musste...
mehr

Export oder Exit

Spaniens Unternehmer hatten es lange bequem. Der nationale Markt lief bestens, neue Häuser brauchten neue Einrichtungen. Auch Pedro Macias hatte ein gutes Unternehmerleben. Doch mit der Krise brach der Inlandsmarkt fast weg. Was nun? Wie viele andere sucht der Glas- und Keramikvertrieb nun sein Glück im Ausland. Am besten gleich weit weg, denn Europa ist gerade keine echte Alternative zu...
mehr